Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Party - Blues Shacks - Blues - querbeet

B.B. & The Blues Shacks begeistern zum Jahresauftakt

11.01.2019 - 16:03 Uhr     Externer Autor    0
Fotos: Peter Müller


CELLE. „Wir eröffnen jetzt die Tanzfläche – ich weiß nur noch nicht wo“, Michael Arlt, Sänger der B.B. & The Blues Shacks, läutete gerade zum letzten Song vor der Pause, als es die ersten Konzertbesucher in der prall gefüllten Kartoffelscheune schon nichts mehr auf den Plätzen hielt. Der Jahresauftakt von Kultur querbeet am vergangenen Donnerstag sei zu einer spontanen Party geworden.



B.B. & The Blues Shacks feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum und klingen beileibe kein Bisschen müde. Auf dem ausverkauften Hof Wietfeldt bereiteten Henning Hauerken am Bass und Andre Werkmeister am Schlagzeug gekonnt den Boden für ihre Bandkollegen, auf dem diese ihre Qualitäten unter Beweis stellen konnten. Gitarrist Andreas Arlt zauberte gemeinsam mit Fabian Fritz an Klavier und Orgel den Sound des amerikanischen „Rhythm & Blues“ und „Sixty Soul“ nach Bennebostel, während Frontmann Michael Arlt nicht nur gesanglich, sondern auch mit der Blues Harp zu überzeugen wusste.

Mit Songs von B. B. King, Rufus Thomas, Little Walter, Spencer Wiggins und mit Eigenkompositionen sei die Band zu Höchstleistungen aufgelaufen und zeigte eindrucksvoll, dass sie nicht nur die lauten, sondern auch die leisen Töne meisterlich beherrsche. Gemeinsam stellten die fünf Hildesheimer ein ums andere Mal unter Beweis, warum sie weltweit auf diversen Festivals schon mit Künstlern wie Bob Dylan, B.B. King und Elvis Costello vor zehntausenden Zuschauern spielten.

Zum Abschluss des Abends war generationenübergreifend auch der letzte Besucher auf den Beinen – der komplette Saal tanzte zu „Deep in the Heart of Texas“ und Kultur querbeet-Veranstalter Carsten Dapper freute sich sichtlich über den gelungenen Start in die neue Spielzeit: „Für so einen Abend braucht man eben nicht nur eine tolle Band, sondern auch das richtige Publikum“.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.