Hockey: B-Jugend des MTVE holt Niedersachsen-Pokal

Sport Von Extern | am Mi., 26.02.2020 - 11:31

CELLE. Die männliche Jugend B (U16) des MTV Eintracht Celle Hockey hat den Niedersachsen-Pokal nach Celle geholt. Beim Finalspieltag siegten die Jungs und Mädchen zunächst deutlich mit 3:0 gegen Goslar im Halbfinale, ehe sie ein intensives Finale mit 3:2 gegen Hannover 78 für sich entscheiden konnten.

Die Bedingungen waren gut, alle Spieler waren an Bord und auch die Mädchen, die in der Saison ausgeholfen hatten und inzwischen fest zum Team gehörten, waren dabei. Dazu konnten die Celler in der heimischen Lönshalle auf einen großen Fanblock bauen. Entsprechend motiviert gingen die Jungs um Betreuer René Bartl ans Werk und spielten offensiv gegen den Goslarer HC auf. Dank einer frühen Führung und gutem Verteidungsverhalten gewann man mit der Zeit immer mehr Sicherheit. Und baute die Führung mit Beginn der zweiten Hälfte mit 2:0 aus. Lediglich das Anlaufverhalten im Spielaufbau war noch ausbaufähig. Welchen Erfolg ein konsequentes Verhalten nach sich zieht, zeigte sich im Vorfeld des 3:0 Endstands.

Da Hannover 78 im 1. Halbfinale Hildesheim ebenfalls deutlich mit 5:2 geschlagen hatte, war im Vorfeld schon eine gewisse Spannung in der Luft. Aber die Celler hatte den Gegner gut studiert und konnten die taktischen Anweisungen, die ihnen Aushilfstrainer Martin Winterhoff mitgegeben hatte, gut umsetzen. Eine ebenfalls frühe Führung konnte aber nicht lange gehalten werden, die Nervosität schwang mit und 78 glich schnell aus. In der Folge gab es immer wieder Minuten des offenen Schlagabtauschs, dabei zeigte sich das gute Celler Kollektiv und mit dem 2:1 und 3:1 im Halbzeit 2 war der Pokal zum Greifen nah. Auch wenn Hannover 78 kurz vor Schluss noch einmal auf 3:2 herankam, so blieb der Sieg in Celle und die Freude war groß, als der Abpfiff ertönte.