B-Knaben: Braunschweiger THC besiegt MTVE Celle

BRAUNSCHWEIG/CELLE. Das Eröffnungsspiel der Feldsaison 2019 der neu formierten B-Knaben-Mannschaft wurde vom MTV Eintracht Celle  mit großer Leidenschaft und gutem Zusammenhalt absolviert. Am Samstag,  4. Mai, beim Gastgeber Braunschweiger THC musste auf dem Drei Viertel-Großfeld läuferisch viel investiert werden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts.

Die Celler B-Knaben konnten über weite Strecken in beiden 25 Minuten sehr gut mithalten. Insbesondere in der Anfangsphase der Partie sowie in den letzten 15 Minuten in der zweiten Halbzeit wurde um jeden Ball gekämpft. Jeder Celler Spieler unterstützte seine Mitspieler ohne Wenn und Aber. In einigen aussichtsreichen Situationen vor dem Braunschweiger Tor fehlte aber noch ein wenig die Kaltschnäuzigkeit für den Abschluss.

Zwar ging das Spiel für MTV Eintracht Celle klar mit 0:13 verloren, dennoch waren die absolvierten 50 Minuten für die Celler B-Knaben und für die neue Celler Trainerin ein Gewinn an wichtigen Erkenntnissen. "Nimmt man mal die zehn Minuten Totalausfall heraus, die uns die meisten Tore gekostet haben, so war es kein schlechtes Spiel", analysierte Neu-Trainerin Yasna Riedemann. Sie wird in den nächsten Spieltagen aus diesem Fundus an Eindrücken eine schlagkräftige Mannschaft formen; so lautete die einstimmige Meinung der Celler Fan-Gemeinde. Viele gute Ansätze seien zu erkennen gewesen, was die Taktik und das Zusammenspiel betraf.