CELLE. Zum Leserbrief „Schlechte Werbung für’s Bauhaus: Marode Bausubstanz und unzufriedene Mieter in der Schackstraße“ äußert sich die Stadt Celle wie folgt:

„In der Tat mussten die Balkone aus Sicherheitsgründen von der städtischen Bauaufsicht stillgelegt werden. Seitens der Eigentümerin, das heißt der Südheide eG Wohnungsbaugenossenschaft, wurde eine grundsätzliche Genehmigung zur Sanierung beantragt. Da es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt, erging die Auflage unserer Denkmalpflege, die Planungsunterlagen zu ändern und zu konkretisieren.

Wir stehen mit der Eigentümerin eG in regelmäßigem Kontakt. Der letzte Ortstermin fand am 14. März statt. Seitens der Südheide sollen in Kürze, gemeinsam mit einem Statiker, neue Pläne zur Sanierung vorgelegt werden. Dann sollen gemeinsam sukzessive Sanierungsmaßnahmen eingeleitet werden. Dabei stehen die Balkone an erster Stelle.“





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.