Baum des Jahres 2021 in Müden gepflanzt

Umwelt Von Susanne Zaulick | am Di., 27.04.2021 - 10:39

MÜDEN/ÖRTZE. Zum 33. Mal wurde im April 2021 der Baum des Jahres an der Historischen Wassermühle in Müden/Örtze gepflanzt. „Aufgrund der Corona-Krise konnte dieser Termin jedoch nicht wie gewohnt stattfinden. Die traditionelle Veranstaltung gemeinsam mit den SchülerInnen der Grundschule am Heidesee und der französischen Grundschule wird verschoben und hoffentlich im Herbst 2021 nachgeholt“, so Organisatorin Ilse Bädke. Die Pflanzung erfolgte jetzt im kleinen Kreis mit dem Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Frank Bröhl, Volker Nickel und und Klaus-Peter Rauh vom Förderkreis NaturHeimat Müden/Örtze e.V. sowie mit dem diesjährigen Baumpaten Frank Dening.

Europäische Stechpalme
In diesem Jahr wurde die europäische Stechpalme (Ilex aquifolium) durch die Dr. Silvius Wodarz Stiftung zum Baum des Jahres gekürt. Sie kann, abhängig von den Lichtverhältnissen, Baum oder Strauch sein und zählt zu den seltenen einheimischen Waldbäumen in Niedersachsen. Dieser Baum wirft im Herbst die Blätter nicht ab und ist immergrün. Sie wirkt wie eine Exotin mit ihren satt dunkelgrün glänzenden Blättern. Sie sind ledrig-steif und haben einen welligen und mit unangenehm spitzen Stacheln bewehrten Blattrand. In ihrer Jugend wächst sie gerade, aufrecht und schmal kegelförmig, im Alter kann die Krone auch rundliche Formen annehmen. Die europäische Stechpalme kann bis zu 300 Jahre alt werden.

Tradition seit 1989
Die Tradition des Baumpflanzens in Müden an der Örtze geht bereits auf das Jahr 1989 zurück, wo seinerzeit eine Stieleiche gesetzt wurde. Seit 1993 hat sich Ilse Bädke der Aufgabe angenommen, Baumpaten und Sponsoren für diese jährliche Pflanzaktion zu finden. Begleitet wird die Veranstaltung in Corona-freien Jahren durch die Kinder der Grundschule am Heidesee und der französischen Grundschule in Müden/Örtze, die mit Liedern die Veranstaltung untermalen.

...