Baum vor der Gertrudenkirche ist mit Wünschen geschmückt

Religion Von Extern | am Mi., 30.12.2020 - 15:00

CELLE. Die Kirchengemeinde Altencelle möchte mit ihrem Weihnachtswunschbaum einen besonderen Raum der Begegnung und Wahrnehmung ihrer Gemeindeglieder untereinander schaffen. "Zu Weihnachten werden an vielen Orten, Plätzen und an Kirchen Weihnachtsbäume aufgestellt, aber wenn man an der Gertrudenkirche in Altencelle vorbeigeht, kann man den dortigen Weihnachtsbaum als einen der besonderen Bäume ansehen, wenn man genauer hinsieht. Der erst so schlicht wirkende Tannenbaum, bei dem in den frühen Abendstunden auch die Kerzen leuchten, könnte als Wunschbaum bezeichnet werden", so die Gemeinde.

Denn seit Weihnachten ist es möglich, dass die Menschen, die an dem Baum vorbeikommen oder die vielleicht gezielt zu dem Tannenbaum gehen, kleine Sternchen an den Baum hängen können, auf die sie im Vorfeld einen Wunsch für ihre Mitmenschen geschrieben haben. Die Kirchengemeinde hat auf ihrer Homepage eine Vorlage für die Sterne, es können aber auch individuelle Sternchen gebastelt und beschrieben werden. 

Sinn der Aktion ist, dass man sich auch in dieser kontaktarmen Zeit, wahrnehmen kann. "Es ist gut in der Nähe der Kirche, vielleicht auch an einem besonderen Ort der Geborgenheit, kund zu tun, was man für seine Mitmenschen wünscht, woran man denkt und Gott darum zu bitten, für die Mitmenschen da zu sein", so die Altenceller Gemeinde.

Bis jetzt kann man auf den Sternen lesen, dass die Menschen ihren Mitmenschen z.B. Liebe und Gesundheit wünschen, aber auch, dass kein Mensch Weihnachten allein sein solle, war zu lesen. Auch wurde auf einem Stern der Wunsch nach dem Respekt der Schöpfung deutlich. Alle Religionen, jeder Glaube usw. solle akzeptiert werden. "Von besonderer Bedeutung könnten auch die Worte Hoffnung und Zuversicht sein, denn in dieser Zeit sind sie sehr wichtig. Es wäre sehr wünschenswert, wenn alle Menschen die Hoffnung und Zuversicht immer aufrechterhalten könnten, denn schließlich sieht Gott uns sicher alle. An diesen Sternchen kann man sehen, dass die Menschen diesen Baum doch gut annehmen. Man kann gespannt sein, welche Wünsche eventuell auch noch dazukommen, denn schließlich wird der Baum noch bis zum Dreikönigstag den Vorplatz der Gertrudenkirche in Altencelle schmücken", so die Initiatoren der Aktion.