CELLE. Die Celler BUND-Gruppe lädt in Zusammenarbeit mit dem Verband Wohneigentum alle Interessierten zum „Obstbaum-Sommer-Schnitt“ ein. Es findet statt am Samstag, 11.8.2018,  9.30 Uhr am Altenceller Feld. Treffpunkt ist die Streuobstwiese am Altenceller Feld, also nördlich des Ortsumgehungs-Endes  –  Anfahrt über Burgstraße, Kreisel am Altenceller Friefhof bis zum Ende „Altencelle Feld“. Sinnvoll ist es, festes Schuhwerk anzuziehen und ggf. Fotoapparat, Papier und Stift (für eigene Notizen) sowie Getränk (zur Eigenversorgung) mitzubringen.

Gartenfachberater Ingo Rodemann, der im Landkreis Celle bereits viele Baumschnitt-Seminare durchgeführt hat, wird für den Verband Wohneigentum von vier jungen Gartenfachberatern die Qualifizierungs-Prüfung abnehmen. Der Streuobstwiesen-Pädagoge Hans-Otto Schrade wird etwas sagen zum Krankheits- und Schädlingsbefall – z.B. zur „Biologie des Apfelwicklers“. Er wird auch Fragen beantworten wie z.B.: „Hitze-Stress der Bäume  –  was macht man da?“

„Die weitere Entwicklung dieser Obstwiese, die 2013 als sogenannte „Ausgleichsfläche“ von der Stadt Celle angelegt worden war, bleibt spannend. Diesen heißen Sommer haben leider nicht alle Bäume überlebt und der Austrieb nach dem radikalen Winterschnitt ist viel geringer ausgefallen, als erwartet“, heißt es vom BUND. Ältere Streuobstwiesen haben eine multifunktionale ökologische Bedeutung und stellen einen  wertvollen Lebensraum mit zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten dar.

Die BUND-Gruppe freut sich auf rege Beteiligung am „Baumschnitt-Seminar“. Rückfragen an: Frau Habekost, Tel.: 05141-20 51 663

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.