BECKLINGEN. Der Celler Energieversorger und Netzbetreiber SVO hat zugesagt, in den Ortschaften Becklingen, Bockel und Dehnernbockel ein Glasfasernetz auszubauen und die Bürger mit schnellem Internet zu versorgen. Nach Abschluss der Vorvermarktungsphase in Becklingen, Bockel und Dehnernbockel hat die SVO ihr gestecktes Ziel an Vertragsabschlüssen eigenen Angaben zufolge erreicht.  SVO-Geschäftsführer Wolfgang Fragge hat gestern den Ausbau offiziell verkündet. Eine Auszählung der Verträge fand bereits vergangene Woche gemeinsam mit den Bürgern in Becklingen statt, dort zeichnete sich bereits ein deutliches Votum für einen Glasfaserausbau der SVO ab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach einer so kurzen Akquise einen so hohen Zuspruch von den Bürgerinnen und Bürgern in Becklingen, Bockel und Dehnernbockel für unser Glasfaservorhaben erhalten haben. Das haben wir auch maßgeblich Dirk Ebel, Thomas Kohrs, Jan-Hendrik Hohls und Rolf Habermann von der Glasfaserinitiative Becklingen zu verdanken. Nun werden wir Ende Mai mit den Tiefbauarbeiten durch unseren Dienstleister beginnen und alle Haushalte an unser schnelles Internet anbinden“, sagt Wolfgang Fragge, Geschäftsführer der SVO.

Damit die Verlegung der Glasfaser wirtschaftlich für das Unternehmen und die Bürger bleibe, erstellten die Hauseigentümer die Gräben auf ihren Grundstücken selbst. Die Verlegung der Kabel im öffentlichen Raum und die Hausanschlüsse erfolgten im Auftrag der SVO. Bei zwei Veranstaltungen vor Ort im Juni werden Mitarbeiter der SVO und des beauftragten Dienstleisters genau erklären, wie der Schacht zum Haus zu graben ist. Die Termine teilt die SVO jedem persönlich in einem Anschreiben mit.

Weiter teilt die SVO mit: Wer in der Vorvermarktungsphase einen Vertrag mit der SVO unterzeichnet hat, der erhält den Glasfaseranschluss inklusive und braucht somit keine gesonderten Kosten für den Hausanschluss zu tragen. Die SVO bietet in Kombination mit der Glasfasertechnik verschiedene Internetpakete mit Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s im Download und bis zu 200 Mbit/s im Upload an. Diese sind zum Teil mit und ohne Telefonie erhältlich. Künftig wird auch ein TV-Produkt mit angeboten.

Der besondere Vorteil der Glasfasertechnologie bestehe darin, dass sie maximal mögliche Bandbreiten im Up- und Download für jeden einzelnen Haushalt bereitstelle und somit eine gleichzeitige einwandfreie Nutzung des Internets für alle ermögliche, ganz ohne Pufferzeiten und Einschränkungen, so die SVO.

Alle Informationen zu den verschiedenen Ausbaugebieten der SVO in der Stadt Celle und in den Landkreisen Celle und Heidekreis sind im Internet auf www.svo-net.de einzusehen. Für Fragen stehen die Mitarbeiter der SVO telefonisch unter der Telefonnummer 05141 16-2716 oder per E-Mail unter internet@svo.de zur Verfügung.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.