HERMANNSBURG.  Bereits 2011 hinterließ der Akasia Church Choir aus Pretoria bei seinem ersten Auftritt in Hermannsburg einen begeisternden Eindruck – am 16. Juni um 19:30 Uhr kann man sich nun erneut bei einem Konzert in der Hermannsburger St. Peter-Paul-Kirche von der musikalischen Qualität und der geistlichen Strahlkraft dieses südafrikanischen Chores überzeugen.

998 mit bescheidenen Mitteln und wenigen Stimmen entstanden, ist das Gesangsensemble heute ein mit rund 35 Sängerinnen und Sängern stimmgewaltiger Kirchenchor, der in seinem Heimatland in Kirchen und auf Festivals sein Publikum immer wieder begeistert. Er überzeugt musikalisch nicht nur mit traditionellen Liedern afrikanischer Herkunft, sondern auch zeitgenössischen geistlichen Liedern aus anderen Ländern. Dabei verstehen sich die Mitglieder des Chores vor allem als Botschafterinnen und Botschafter ihres Glaubens und der befreienden Wirkung des Evangeliums. Und so passt ihr Auftritt zum diesjährigen Hermannsburger Missionsfest, das am 17. Juni unter dem Titel „Befreit durch das Wort“ stattfindet. Sowohl dort als auch im Gottesdienst am Sonntag, 10:00 Uhr, in der Hermannsburger Großen Kreuzkirche ist der Chor weitere Male zu hören.

Der Eintritt zum Konzert ist frei! Um einen Beitrag zur Kollekte nach dem Konzert wird gebeten.

Missionsfest_Akasia_Plakat_

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.