CELLE. Fast 200 Erzieherinnen und Erzieher nahmen am Gottesdienst für Mitarbeitende in der Gertrudenkirche in Altencelle teil. Einmal im Jahr kommen die Mitarbeitenden der 18 Einrichtungen im Celler Kirchenkreis zusammen, begrüßen die „Neuen“ und verabschieden die Kolleginnen und Kollegen, die aus ihrem Dienst ausscheiden. In den vergangenen Monaten haben 42 neue Erzieherinnen ihre Arbeit in einer der evangelischen Einrichtungen aufgenommen.

Thematisch orientierte sich die Zusammenkunft an der Frage: „Was ist eigentlich Segen?“. Zwei ausgebildete  Bibelerzählerinnen erweckten die biblische Geschichte von Abraham und Sarah zum Leben. Pastorin Petra Proell, religionspädagogische Beratung für die KiTas, ermutigte in ihrer Predigt dazu, sich mit Gott auf neue Wege zu begeben. Im Anschluss an den Gottesdienst konnten die TeilnehmerInnen im schön geschmückten Gemeindehaus zusammen essen und Erfahrungen austauschen.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.