CELLE. Die Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Celle gibt es, außer auf Deutsch unter anderem auf Englisch, Polnisch, Arabisch, in „Leichter Sprache“ – und ab sofort auch auf Französisch. Vier Schülerinnen und Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums Lachendorf haben kürzlich die Regeln übersetzt. Dabei wurden sie von ihrer Französischlehrerin Kristin Schneider und der Fremdsprachenassistentin Soisic Ollison unterstützt.

„Es war doch nicht so eine leichte Aufgabe wie anfangs gedacht“, sagte Micha Henheik bei der Übergabe der französischen Benutzungsordnung Anfang Dezember an Petra Moderow, Leiterin der Stadtbibliothek Celle. „So ein „Amtsdeutsch“ kommt im Unterricht selten vor“. Auf die Frage, welches denn der komplizierteste Begriff gewesen sei, den es zu übersetzen galt, waren sich die jungen Leute schnell einig: „Graphotheksbilder.“

Die Stadtbibliothek Celle freut sich, dass sie mit der neuen Version ihrer Benutzungsordnung noch besser ausländische Leserinnen und Leser erreichen kann. Neben Büchern in deutscher Sprache können in der Stadtbibliothek – neben vielen anderen – auch englische, französische, russische, spanische und italienische Titel ausgeliehen werden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.