Log empty

Stände auf dem Friedensplatz/Märchenausstellung in der Stadtpassage

Bergen im Märchenfieber: Weihnachtsmarkt hat bis zweiten Advent geöffnet

03.12.2017 - 08:14 Uhr     Susanne Zaulick    0
Fotos: Susanne Zaulick

BERGEN. Nicht nur Kinder sah man gestern in und um die ehemalige Stadtpassage aufgeregt mit Stift und Zettel ausgerüstet, hin und herlaufen. 20 Fragen gilt es beim großen Märchenrätsel der Weihnachtsmarkt-Veranstalter zu beantworten. Zu gewinnen sind Preise im Gesamtwert von 2000 Euro. Über ein Dutzend Märchen-Szenen sind hier in Lebensgröße aufgebaut und wurden ausgiebig betrachtet und bestaunt. „Richtig fantasievoll“, „wunderschön“ oder auch „Da hat er sich aber mächtig ins Zeug gelegt“, war rund um die mit viel Naturmaterial dekorierten Szenen zu hören.

Mit „er“ war Marktmeister Chrischan Benning gemeint, der mit seinem Team seit Wochen geplant, gebastelt, gesägt, gemalt und dekoriert hat. Unterstützt wurde er vom neu gegründeten Verein „Barub – Bergen außer Rand und Band e.V.“, der auch in Zukunft dafür sorgen will, dass in Bergen solche Veranstaltungen stattfinden können. Was allerdings nicht ohne finanzielle Unterstützung von Mitgliedern und Spendern funktioniert, wie Vorstands-Mitglied Thomas van der Meulen betont.

Auf dem Friedensplatz hatte gestern der traditionelle Weihnachtsmarkt, veranstaltet durch die Stadt Bergen und den Gewerbeverein Stadt Bergen, eröffnet, Er wird in diesem Jahr erstmals bis zum zweiten Adventswochenende stattfinden. Am heutigen Sonntag und in der kommenden Woche von Donnerstag, 7. bis Sonntag, 10. Dezember, hat der Markt geöffnet und bietet durch private und gewerbliche Anbieter sowie Vereine ein buntes Angebot. Mit einbezogen ist das Heimatmuseum Römstedthaus und der Kirchberg. Das Programm im Einzelnen ist unter https://celleheute.de/grosse-maerchenausstellung-zum-bergener-weihnachtsmarkt/ zu finden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.