MUNSTER. Am Ende wurde es noch einmal sehr eng beim viertägigen Meisterturnier des Bezirks Lüneburg in Munster. Nach sieben Schachpartien waren drei Spieler punktgleich auf dem ersten Rang. Im Stichkampf aus zwei Schnellschachpartien konnte sich der Bergener Sven Huhs vom Schachklub Hermannsburg gegen seine beiden Konkurrenten aus Lüneburg und Tostedt durchsetzen. „An zwei Tagen war ich nach 11 Stunden Schachspielen völlig erschöpft. Mit der Meisterschaft habe ich nicht gerechnet“, meinte Sven Huhs überglücklich.

Kommentare sind geschlossen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.