CELLE. Die Natur ist eine unerschöpfliche Quelle für die Fotografie. Strukturen aufzeigen, Farben und Formen darstellen, neue Sichtweisen herausarbeiten gehören zu den reizvollen Aufgaben für Fotobegeisterte. Aus zwei Fotografiekursen an der Volkshochschule Celle, die 2016 unter der Leitung der Fotografin Gabriele Wehrhahn durchgeführt wurden, entstand jetzt eine rund 40 Bilder umfassende Ausstellung. Sie zeigt als Schwerpunkt besondere Momentaufnahmen von Tieren, aber auch stimmungsvolle Landschaftsbilder.

„Tierfotografie stellt immer eine besondere Herausforderung dar“, so die Dozentin Wehrhahn. Huschende Eichhörnchen im richtigen Moment zu erwischen, streitende Vögel festzuhalten oder Bienen und Enten im Flug abzulichten – dazu gehört eine gehörige Portion Geduld. „Jede der Teilnehmerinnen, jeder der Teilnehmer hat im Laufe des Jahres eine immense Entwicklung vollzogen und es geschafft, besondere Stimmungen oder Bewegungen einzufangen“, fasst Wehrhahn das Ergebnis der Kurse zusammen.

Am Freitag, 31. März, ab 18 Uhr lädt die VHS Celle zur Vernissage der Ausstellung „Schau mal Tier“ ins Foyer in der Trift 20 ein. Die Ausstellung läuft bis zum 2. Juni 2017. Sie kann in den Geschäftszeiten der Volkshochschule besichtigt werden: Montag bis Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr, am Dienstag und Donnerstag zusätzlich von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Cornelia Guß Eichhorn klein

Fotos: Cornelia Guß

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.