FASSBERG. In den Herbstferien wurden durch die Jugendpflegen der Gemeinden wieder viele tolle Aktionen angeboten, eine davon war der Besuch des Wildparkes in Nindorf. Mit 25 Kindern aus den Gemeinde Faßberg und Südheide ging nach Nindorf. Dort angekommen absolvierte die ganze Gruppe erst einmal den großen Rundgang im Park. Als Erstes ging es in das „Streichelgehege“ der Ziegen. Hier wurden fast alle ihre Futterpakete los, da es so niedlich war, wie die Ziegen aus den Händen fraßen. Weiter ging es vorbei an Wisenten, Hirschen, Eseln, u.s.w. bis zum Freigehege der Rehe. Auch hier wurden die Besucher freudig von den Tieren erwartet und teilweise wurden ihnen sogar die Futterpakete aus der Hand gerissen. Interessant wurde es dann ganz besonders bei den Luchsen, Wölfen und Bären, da man diese Tier nicht so oft zu sehen bekommt.

Die Gruppe während des Rundganges genau zur richtigen Zeit beim Wolfsgehege vorbei und konnten einem interessanten Vortrag lauschen. Die Fütterungsvorstellung bei den Ottern fanden alle super niedlich. Das Highlight war dann aber die Flugshow. Der Weißkopfseeadler flog so dicht über die Köpfe, dass viele seinen Flügelschlag in den Haaren spürten, der Sperber zeigte, was für ein schneller Jäger er ist. Weiter konnten die Teilnehmer der Ferienpass-Aktion einen Bussard und sogar einen riesen Geier aus der Nähe betrachten. Anschließend ging es auf den tollen Spielplatz im Park. Hier tobten alle sich noch einmal so richtig aus und dann ging es wieder nach Hause.

Text: Kerstin Barsch

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.