Betonierungsarbeiten an der Kalihalde Wathlingen - K + S informiert über Anlieferverkehr

Blaulicht + Verkehr Von Redaktion | am Fr., 27.09.2019 - 14:16

WATHLINGEN/KASSEL. Zur Durchführung von Betonierungsarbeiten auf dem Recyclinplatz in Wathlingen wird es am kommenden Montag, 30.09.2019, zu Änderungen in der bisherigen Verkehrslenkung kommen. Die Gesamtzahl der Fahrzeuge wird sich an diesem Tag gegenüber dem bisherigen  Verkehrsaufkommen erhöhen. Das kündigt die K + S Kali GmbH als Eigentümer der Anlage an.

Für die geplanten Betonierungsarbeiten, die in „einem Zuge“ durchgeführt werden müssten, werde Beton von unterschiedlichen Werken aus nördlicher und südlicher Richtung zur Baustelle in Wathlingen gebracht. Um das damit verbundene Verkehrsaufkommen aus Richtung Burgdorf nicht über die bisherige Anzahl von LKW-Durchfahrten in den Ortschaften an der Landesstraße 311 ansteigen zu lassen, werde in diesem Bereich die Anzahl an Füllboden-Transporten anteilig reduziert. Eine spürbare Erhöhung wird es für  diesen einen Tag allerdings zwischen Adelheidsdorf und Wathlingen geben. Diese lasse sich leider durch Reduzierung anderer Verkehre nicht kompensieren.

K+S bedauert eigenen Angaben zufolge, dass die Anwohner kurzfristig dem erhöhten Verkehrsaufkommen ausgesetzt werden und kündigt an, unmittelbar nach Abschluss der Betonierungsarbeiten ab Dienstag wieder auf die reduzierte Verkehrslenkung zurückgehen. Die Bürgermeister der Samtgemeinden und  Gemeinden im Einzugsbereich seien vorab informiert worden.