Betrunken und ohne Licht: Fahrradfahrer fährt frontal gegen Auto

Blaulicht + Verkehr Von Redaktion | am So., 01.09.2019 - 11:42

ESCHEDE. Gestern kam es gegen 22:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrradfahrer auf der L 283 zwischen Eschede und Scharnhorst.

Ein 42-jähriger Fahrradfahrer aus Endeholz fuhr ohne Licht an seinem Mountainbike die L 283 aus Scharnhorst kommend in Fahrtrichtung Eschede. Kurz hinter Scharnhorst geriet er vermutlich aufgrund übermäßigem Alkoholkonsum mit dem Mountainbike auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mittig der Fahrbahn frontal mit einem entgegenkommenden PKW.

Die 61-jährige Fahrzeugführerin eines Citroen aus Eschede hatte keine Chance, einen Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer zu vermeiden. Er prallte frontal gegen die Fahrzeugfront des Citroen und stürzte auf die Fahrbahn. Er wurde dabei schwerstverletzt, die Wirbelsäule ist gebrochen. Nach medizinischer Erstversorgung kam der Fahrradfahrer ins Krankenhaus, die Citroen-Fahrerin blieb unverletzt.

Gegen den Endeholzer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 5500 Euro, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Neben zwei Rettungswagen waren Polizisten aus Wathlingen und Celle eingesetzt.