HERMANNSBURG. Heute Nacht wurden Beamte der Polizei Bergen zu einem Unfall nach Hermannsburg in die Lotharstraße gerufen. Der 20 Jahre alte Fahrer eines Seat berichtete, dass er gegen 0:30 Uhr von einer Party in Müden/Örtze gekommen sei, um nach Hause zu fahren. Das Auto hätte er sich von einem Bekannten geliehen. Er sei über Bergen gefahren, um noch bei einem Fast-Food-Restaurant anzuhalten. An der Kreuzung Celler Straße/Falksmoor sei dann ein Mercedes in den Seat gefahren.

Doch die Beamten kamen dem Mann schnell auf die Schliche, da die Unfallspuren so gar nicht mit den Schilderungen des 20-Jährigen übereinstimmten. Zudem stellten sie einen deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille.

Während die Beamten eine Blutentnahme veranlassten und den Führerschein des Mannes sicherstellten, konnte eine andere Funkstreifenbesatzung den tatsächlichen Unfallort in der Ortsdurchfahrt des Berger Ortsteils Dohnsen ermitteln. Der Autofahrer war dort in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und in eine Hecke gerauscht.

Foto: Melanie B.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.