WATHLINGEN. Am heutigen Freitag, 21.09.2018, kam es gegen 0.55 Uhr in Wathlingen zu einem Polizeieinsatz, weil sich in einem Wohnhaus eine männliche Person mit einer Waffe aufhalten sollte. Als der Mann beim Eintreffen der Polizei die Waffe, die sich später als Schreckschusswaffe herausstellte, auf entsprechende
Aufforderung nicht ablegte, sondern vielmehr die Polizeibeamten damit bedrohte, gab ein Polizist einen Warnschuss ab.

Hinzugerufenen Spezialkräften gelang es sodann den Mann zu überwältigen. Da Anhaltspunkte für psychische Probleme bei dem Mann bestanden, wurde er einer psychiatrischen Klinik zugeführt. Die Frage seiner
Schuldfähigkeit werde zu prüfen sein, teilt die Polizei mit.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.