WALSRODE/EICKLINGEN. Am letzten Spieltag in Walsrode gab es für die erste Herrenmannschaft der Faustballer des TuS Eicklingen in der Bezirksoberliga keine Punkte. Im Spiel gegen Lübberstedt war man im zweiten Satz nah am Sieg, konnte den guten Start letztendlich jedoch nicht zum Schluss bringen. Im Spiel gegen Abbenseth fehlte dann sowohl Kraft als auch Konzentration. Nun wird man als Siebter der Tabelle in die Relegation müssen, welche im Februar stattfinden wird.

Eicklingen 1– Lübberstedt II 12:10 9:11 6:11
Eicklingen 1 – Abbenseth I 4:11 8:11

Es spielten: Stefan Kinde, Frank Rochow, Fred Oehlmann, Stefan Santelmann, Tom Peris, Benjamin Oehlmann

Kreisliga Süd

Zeitgleich spielte die zweite Herrenmannschaft in der Kreisliga den zweiten Spieltag. Hier hatte man noch gute Chancen auf den Relegationsplatz, vor allem da Walsrode II an diesem Spieltag absagen musste und somit aus dem Rennen war.

So gab es zwar nur einen Sieg aus drei Spielen, in der Gesamtwertung erreichte man jedoch einen hervorragenden 2. Tabellenplatz. Dieser berechtigt nun zur Teilnahme an den Relegationsspielen zur Bezirksliga.

Eicklingen II – Gr. Häuslingen II 9:11 9:11
Eicklingen II – Hermannsburg II 11:13 11:7 11:5
Eicklingen II – TVJ Schneverdingen 6:11 8:11

Es spielten: Jörn Oehlmann, Norbert Klein, Ronny Nagel, Sebastian Schwarz, Jörn Schepelmann, Sven Kuschnig

Foto: D. Schmidtsdorff

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.