Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Schießsport

Birgit Meier-Reimker gewinnt Schweinepreisschießen 2018 in Hambühren

22.10.2018 - 05:40 Uhr     Externer Autor    0
Fotos: Hans-Jürgen Hemme


HAMBÜHREN. Traditionell veranstaltet der Schützenverein Hambühren jedes Jahr im Oktober das öffentliche Schweinepreisschießen. In diesem Jahr konnte sich Birgit Meier-Reimker über den Hauptpreis, ein halbes Schwein und die Schweinekönigsscheibe, freuen. Den Partnerpokal gewannen Jasmin und Lars Schwerdtfeger. Mit einem Gesamtteiler von 43,6 verwiesen sie Anja und Udo Mundt auf den zweiten Platz.



Gegen 19:00 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende Jörg Lehne am 20. Oktober die erschienenen Teilnehmer im mit ca. 130 Personen gut gefüllten Schützenhaus am Bruchweg in Hambühren I zum gemeinsamen Wurstessen und anschließender Preisverteilung. Lehne bedankte sich bei der Schießsportleitung, Aufsichten, Festausschuss und den vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Ein Dank ging auch an Fleischermeister Michael Ibsch für die appetitlich vorbereiteten Fleischpreise. Mit dem Hinweis auf den Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende vor dem Schützenhaus beendete Lehne seine Begrüßung und wünschte allen Anwesenden einen guten Appetit.

Nachdem sich alle ausreichend mit Wurstspezialitäten gestärkt hatten, trat Schießsportleiter Guido Krebs ans Mikrofon und begann mit der Preisverteilung. Krebs konnte von insgesamt 120 Teilnehmern berichten und ehrte zusammen mit seiner Stellvertreterin Anja Mundt die jeweiligen Tagesbesten. Michael Nehrenberg (4,4 Teiler), Ute Reiss (5,3), Birgit Meier-Reimker (0,0), Thomas Klinkert (2,0), Ralf Klünker (6,7), Jörg Kemnitzer (2,2), Thomas Hofmann (2,2) und Lars Schwerdtfeger (2,2) heißen in diesem Jahr die glücklichen Gewinner einer Mettwurst. Am dritten Wettkampftag war es die spätere Siegerin, Birgit Meier-Reimker, die mit einen 0,0 Teiler den besten Schuss der Wettkampfwoche erzielte. Hierfür bekam sie den „Günther-Thies-Gedächtnispokal“ überreicht. Den „Emil-Neumann-Gedächtnispokal“ für den zweitbesten Schuss konnte sich Lars Schwerdtfeger sichern. Mit einen Gesamtteiler von 43,6 sicherten sich Jasmin und Lars Schwerdtfeger den Partnerpokal. Anja und Udo Mundt (44,8 Teiler) mussten sich mit dem zweiten Platz begnügen. Den dritten Platz sicherten sich mit 55,9 Gesamtteiler Petra und Manfred Krumm.

Die Plätze 4 – 10 des Preisschießens belegten Vorjahressieger Ralf Klünker (11,7 Gesamtteiler), Jan Janßen (13,0), Jens Schultz (13,6), Bernd Krämer (14,10), Hans-Jürgen Frühauf (14,4), Michael Nehrenberg (15,8) und Daniela Gölles (16,6). Für die Platzierung auf den „Schnapszahlplatz“ überreichte Schießsportleiter Krebs noch je eine Flasche „Hochprozentiges“.  Als letztplatziertes Vereinsmitglied wurde Regina Mischok als „Schweineschwänzchenkönigin“ die „Knochenkette mit Schwänzchen“ umgehängt.

Nun blieben noch drei Schützen übrig, die noch keinen Preis erhalten hatten. Als Erstes ehrte Krebs seinen Stellvertreter Lars Schwerdtfeger mit dem dritten Platz. Über den zweiten Platz und ein Viertel Schwein konnte sich Thomas Hofmann freuen. Siegerin und damit Schweinekönigin wurde mit einen Gesamtteiler von 7,6 Birgit Meier-Reimker. Sie freute sich über ein halbes Schwein als Siegerpreis.

Im Anschluss verlief der Abend im zünftigen Rahmen mit Musik durch DJ Clemens Schütte. Für den Nachschub an der Theke sorgten Thorsten Lüders und Michael Greis. Die Ergebnislisten zur Wettkampfwoche und weitere Infos sind auf der Website www.schuetzenvereinhambuehren.de zu finden.

Text: Hans-Jürgen Hemme

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.