CELLE. Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Die Zuschauer erwartet eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Doch Vorsicht. Das ist nichts für Kinder!

„Das Thema könnte leicht in harmlose Comedygewässer abdriften, aber Andrea Bongers verpasst ihrer Bühnenfigur die entscheidende Prise Psycho. Das Programm “Bis in die Puppen!” ist ein bewundernswertes Glanzlicht in einem diffizilen Genre. „Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (…) und hinreißend-hintergründige Puppencomedy (…) äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Das wird ihr auf diesem hohen Niveau so schnell niemand nachmachen. Niemand.“ (Ruhr-Ahr-Nachrichten 23.6. 2014)

Runter vom Sofa und raus, „Bis in die Puppen“.
Nach den erfolgreichen Programmen „Schuh Mädchen Report“ (mit Katie Freudenschuss) und „Lappen weg“ (u.a. mit Gerburg Jahnke, Carmela de Feo, Patrizia Moresco) kommt jetzt der neue Abend von Andrea Bongers auf die Bühnen: „ Bis in die Puppen“.

Am Samstag, dem 16. Dezember 2017 ist Andrea Bongers ab 20.00 Uhr in Kunst & Bühne am Nordwall 46 zu Gast. Eintrittskarten zum Preis von 17 € (erm. 11 €) sind in der Touristinformation im Alten Rathaus und ggf. an der Abendkasse erhältlich.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.