Bisher 250 Unterschriften gegen Abbau des Geldautomaten in Nienhagen gesammelt

Gesellschaft Von Extern | am Do., 22.10.2020 - 15:11

NIENHAGEN. Vor zwei Wochen entschlossen sich der SoVD Ortsverband Nienhagen und der Seniorenbeirat der Gemeinde Nienhagen, gemeinsam eine Unterschriftensammlung zu starten (CELLEHEUTE berichtete). Mit der Aktion wollen sie erreichen, dass nach der Filialschließung der Volksbank in Nienhagen zumindest ein Geld- und Transaktionsautomat sowie ein Kontoauszugsdrucker am Ort erhalten bleiben. Erste Bilanz: "Das Zwischenergebnis der Unterschriftensammlung kann sich sehen lassen: In dieser Zeit haben sich bereits mehr als 250 Bürger in die Listen eingetragen", teilt der SoVD jetzt mit.
  
Vor dem Edeka-Markt in Nienhagen haben Mitglieder des SoVD Ortsverbandes Nienhagen und des Seniorenbeirates der Gemeinde Nienhagen am vergangenen Samstag über die Filialschließung der Volksbank in Nienhagen und den Abbau der Automaten informiert und Unterschriften für den Erhalt der Automaten gesammelt. Dies sei auf sehr großes Interesse gestoßen. "Der Info-Stand wurde regelrecht umlagert und oft stellten sich die Bürger geduldig an, um den Erhalt der Automaten mit ihren Unterschriften zu untermauern. Etliche kamen schnurstracks auf den Stand zu mit der Frage: Wo kann ich hier unterschreiben?“, berichten SoVD-Mitglieder. 
Viele Bürger und Volksbankkunden hätten zudem sehr erstaunt über die Filialschließung in Nienhagen reagiert, als sie davon erfuhren. 

Die Unterschriftenlisten liegen im Bürgerladen Nienhagen, im KESS Nienhagen, bei der Bäckerei Stremmel und im Rathaus Nienhagen aus. Am Samstag, den 24. Oktober 2020, werden die Mitglieder des SoVD Ortsverbandes Nienhagen und des Seniorenbeirates der Gemeinde Nienhagen von 10 bis 14 Uhr wieder vor dem Edeka-Markt in Nienhagen präsent sein, um weitere Unterschriften zu sammeln.