/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/totung-bispingen-5.jpeg?h=08b866d1&itok=f5He-1QZ

Tötungsdelikt in Bispingen - Kinderleiche

BISPINGEN. Die am Dienstagvormittag im Bereich Schneverdingen an einem Waldweg aufgefundene Kinderleiche wurde identifiziert: Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit handelt es sich hierbei um das elfjährige Mädchen Lilli Marie L., das seit dem Tötungsgeschehen vom vergangenen Wochenende in Bispingen vermisst wurde
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/unfall-bremerweg.jpg?h=5d61ce42&itok=r7q3nm-F

Fußgängerin gerät unters Auto und wird nur leicht

CELLE. Bei einem Unfall heute gegen 12.30 Uhr im Alten Bremer Weg in Celle hatte ein 73 Jahre alter Autofahrer beim Ausfahren vom Ärztehaus-Parkplatz eine von links kommende Fußgängerin auf dem Gehweg übersehen
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/gragenbrand_1.jpg?h=19f14c2c&itok=yhHNV41Q

Garagenbrand in Hambühren

HAMBÜHREN. Gestern um 20:52 Uhr wurde die Feuerwehr Hambühren und Oldau/Ovelgönne zu einem Einsatz alarmiert. Dort brannte ein Garagenteil, der direkt an ein Nebengebäude angrenzte.

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/lkw-brucke.jpg?h=c9c3a0b5&itok=AtNAhPTK

LKW festgekeilt - Bahnhofsunterführung mehrere

CELLE. Gegen Ende einer Unfallaufnahme in der Celler Neustadt, bei dem ein Fahrzeug gegen eine Hauswand fuhr, kam es dort zu einer weiteren Verkehrsbehinderung durch einen steckengebliebenen polnischen Sattelzug bei der dortigen Bahnunterführung.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/unfall-seat3.jpeg?h=08b866d1&itok=qvonjsqG

*Aktualisiert* Auto kracht gegen Hauswand

CELLE. Am Nachmittag kam es in der Celler Heese zu einem schweren Unfall. Ein Seat-Fahrer kam in der Neustadt in Richtung Kreisel nach rechts von der Straße ab und krachte gegen eine Hauswand. Der Unfallfahrer musste reanimiert werden und wird im Krankenhaus behandelt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/gewaltverbrechen-bispingen.jpeg?h=08b866d1&itok=4IANcxeE

Kinderleiche in Bispingen - Vermisstes Mädchen

BISPINGEN. Nach LOKALHEUTE-Informationen haben Ermittler in Bispingen eine Kinderleiche gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um das seit Sonntag vermisste elfjährige Mädchen Lilli Marie handelt - letzte Obduktionsergebnisse sollen Gewissheit bringen. Ihre Mutter und ihr Bruder wurden ebenfalls Opfer eines Gewaltdelikts.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/gewaltverbrechen-bispingen3.jpeg?h=08b866d1&itok=ebRg5_zv

Familiendrama: Frau und Sohn getötet, Mädchen

BISPINGEN. Gestern Mittag wurden in einem Haus in Bispingen zwei Leichen gefunden. Es handelt sich dabei um einen vierjährigen Jungen und dessen 35-jährige Mutter. Beide wiesen Spuren von Gewaltanwendung auf. Noch am Nachmittag konnte in Schneverdingen ein Verdächtiger festgenommen werden, der 34-jährige Lebensgefährte der Getöteten. Der Mann macht keine Angaben und wurde heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich in Untersuchungshaft.

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/schmiererei-boden.jpg?h=4c1553e2&itok=8dYw34OD

Drei Frauen nach Graffiti-Taten gestellt

CELLE. In der Nacht zu Samstag entdeckten Polizeibeamte während einer Streifenfahrt mehrere Farbschmierereien in der Celler Innenstadt, die auf den Boden gesprüht waren. In der Poststraße stellten sie kurz darauf, gegen 1.00 Uhr, drei junge Frauen fest, die gemeinsam zu Fuß unterwegs waren.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/rettungswagen-blaulicht_3.jpg?itok=6hse8TAW

Feuerwehr rettet Rollstuhlfahrer nach Sturz in

HOHNE. Die Ortsfeuerwehr Hohne wurde gestern um 15:21 Uhr auf den Flettmarschen Weg zu einer Personenrettung alarmiert.  Ein Mann hatte versucht, mit seinem elektrischen Rollstuhl, die durch einen Bauzaun abgesperrte Straße über den Grünstreifen zu umfahren. Dabei geriet der Rollstuhl ins Kippen, wobei der Mann in den Wasser führenden Straßengraben gefallen war. Durch seine Behinderung konnte er sich selbst aus der Situation nicht mehr befreien.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/einsatz-hambuhren5.jpg?h=a3a2ad01&itok=O6iwRc1V

LHTV-VIDEO: Nach Schusswaffeneinsatz in Hambühren

HAMBÜHREN. Nach dem Schusswaffeneinsatz in Hambühren, bei dem ein Täter und zwei Polizistinnen verletzt wurden, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt Zeugen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/blaulicht-feuerwehr.jpg?itok=h67oCW_p

Fehlalarm in Eicklingen

EICKLINGEN. Heute Nacht um 00:28 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen mit dem Alarmstichwort "B1 - Brennt Gartenhaus" in den Mühlenweg alarmiert. Nachdem bei der ersten Lageerkundung kein Brandereignis an der gemeldeten Adresse festgestellt werden konnte, ließ der Einsatzleiter den Meldenden erneut telefonisch kontaktieren. Dieser gab an, sich in der der Straße "Im Osterfeld" zu befinden und einen Knall sowie Feuerschein im Mühlenweg vernommen zu haben, weshalb er umgehend den Notruf gewählt habe.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/schusswechsel-hambuhren-celleheute.jpg?h=810fa724&itok=ci6KX2-s

LHTV *3. Aktualisierung* Polizei schießt auf

HAMBÜHREN. In Hambühren kam es bei einem Polizeieinsatz zu einem Schusswaffengebrauch. Die Polizei meldet vorerst dazu: "Es kam durch Kollegen zu einem Schusswaffengebrauch gegenüber einer männlichen Person. Eine Kollegin ist verletzt." Weitere Infos folgen. Wir sind vor Ort.

abonnieren