Blues-Benefiz-Festival für Plan International am 3. September

Musik Von Peter Fehlhaber | am Mi., 25.08.2021 - 17:25

SCHARNHORST. Mit einem Benefiz-Festival für "PLAN International" wird Scharnhorst am Freitag, den 3. September, zu einem Blues-Hotspot. Denn mit der „17-Zoll-Band“ und „Stars in Bars“ stehen zwei lokale Größen dieses Genres auf einer Open-Air-Bühne des Südheidehofs in Scharnhorst. Das Konzert wird Tommy Nolan aus Steinhorst eröffnen.

Tommy Nolan ist ein klassischer Straßenmusiker, der mit viel Leidenschaft und Engagement, unter dem Einfluss der alten Country-, Rockabilly- und Bluesszene, auch eigene Musik interpretiert. Die "17 Zoll Band" spielt blues-orientierten Rock. Keine Bluesband der gewohnten Art, aber doch mit bluesigen/jazzigen Elementen. Mit dabei: Carl Giese (Lead Guitar), Leon Fauth (Guitar), Thorsten Gallasch (Vocals), Heiko Hänsel (Drums), Ralf Giese (Bass). Übrigens: Es ist das erste Revival-Konzert, denn eigentlich gibt’s die Band gerade nicht mehr.
"Stars In Bars" haben unbekannte Perlen und Klassiker der Bluesmusik im Programm von internationalen Größen wie John Mayall, Albert King, J.J. Cale, Buddy Guy, Rory Gallagher, Freddy King u.v.a. An der Seite von Band-Mitbegründer Reinhard Lakeberg (Lead Guitar) zeigen Lukas Sander (Vocals, Harp), Heike Hennig (Vocals), Phil Steinebach (Keyboards), Stephan Dittrich (Rhythm Guitar), Reinhard Rohde (Bass) und Chris Rietz (Drums) Südheide-Blues vom Feinsten.

Auf Eintritt wird verzichtet, die Veranstalter erwarten Spenden und rechnen mit Überschüssen aus dem Verkauf von Getränken und Gegrilltem (auch vegetarisch). Der Überschuss wird wieder dem international tätigen Kinderhilfswerk „PLAN International“ zugute kommen. "PLAN bindet Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung ihrer Zukunft ein, damit Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können", teilt der Veranstalter mit. Die Logistik der Veranstaltung wird zum größten Teil von Mitgliedern der Celler PLAN AktionsGruppe gemeistert.

Dazu Rudi Peters, der als Mitglied der Aktionsgruppe das Fest auf seinem Hof veranstaltet: „Ich freue mich auf einen ebenso entspannten und gleichzeitig anregenden Spätsommerabend mit vielen Besucherinnen und Besuchern wie 2019. Damals konnten wir 1.300 Euro an PLAN überweisen, wir hoffen auf einen Erlös in ähnlicher Höhe!  Selbstverständlich läuft das Ganze Corona-konform ab, sprich: Geimpft, Genesen oder innerhalb der letzten 24 Std (negativ) getestet ist Zugangsvoraussetzung.“

Einlass ist ab 16:30 Uhr, Beginn des Konzertes wird pünktlich um 18 Uhr sein. Um 22 Uhr werden ggf. die Lichter, auf jeden falls aber die Lautsprecher ausgehen. (Unverbindliche) Anmeldung an info@suedheidehof.de erwünscht, weitere Infos tagesaktuell unter www.suedheidehof.de