Blues in Scharnhorst: 2000 Euro für Kinderhilfswerk PLAN international

Musik Von Extern | am So., 19.09.2021 - 17:50

SCHARNHORST. Zum zweiten Mal fand im September in Scharnhorst ein Open Air Benefiz-Festival für "PLAN international" statt. Knapp 200 BesucherInnen erlebten ein musikalisch stimmungsvolles Event in dem besonderen Ambiente des Südheidehofs. Am Ende konnte ein Spendenbetrag von 2.000 Euro an das Kinderhilfswerk PLAN überwiesen werden.

Auf der Bühne standen dieses Jahr Tommy Nolan, die "17-Zoll Band" und "Stars in Bars". Der Steinhorster Tommy Nolan brachte von Beginn an mit seinem Rockabilly-Blues das Publikum in die richtige Stimmung. "Stars in Bars" hatten danach wenig Mühe, mit ihrem Programm aus Soul- und Blues-Nummern das Publikum für sich einzunehmen. Die ewigen Themen von Liebe, Enttäuschungen und Selbstermächtigungserfahrungen wurden abwechslungsreich von Heike Henning und Lukas Sander präsentiert, im Rücken eine spielfreudig groovende Band. Die "17-Zoll"-Band hatte sich extra für das Konzert zur ersten Reunion nach einer eigentlich vollzogenen Bandauflösung zusammengefunden. Beim Modern-Blues der Gruppe brillierte wie immer Carl Giese an der Gitarre und bereicherte den Abend mit auch jazzigen Sounds. Zum Höhepunkt des Abends lud der Sänger Thorsten Gallasch bei "Talk to my Daughter" und „Superstitious" Henning und Sander zum Duett auf die Bühne. Die Bands verzichteten zugunsten des guten Zwecks übrigens auf Gagen.

Die BesucherInnen  wurden sehr engagiert von Mitgliedern der Celler PLAN-Aktionsgruppe mit Speisen und Getränken versorgt. „Unser Konzept hat sich zum 2. Mal bestens bewährt, in 2022 wird es also wieder „Blues in Scharnhorst“ geben“ zog Gastgeber Rudolf Peters Bilanz. (Aktuelle Infos unter www.suedheidehof.de)