Bockpalast auch 2021 abgesagt

Musik Von Extern | am Mi., 14.07.2021 - 17:17

BOCKELSKAMP. Die Entscheidung ist gefallen: Der "Bockpalast" wird  abgesagt. Große, kommerzielle Festivals organisieren derzeit zwar Events in abgespeckter Form. Das ist für die ehrenamtlich agierenden Macher des Bockpalastes aber kaum möglich, teilen die Veranstalter mit.

"Niemand hätte den Bockpalast 2021 lieber wahr werden lassen als das engere Orga-Team", betont Markus Eicke, Vorsitzender vom Verein Bockpalast. "Aber die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei." Der Aufwand, der für eine Realisierung hätte betrieben werden müssen, sei einfach zu groß. Auf der einen Seite ist damit das gesundheitliche Risiko gemeint. Abstandsregeln, Hygienekonzept, Mund-Nasen-Schutz - auch wenn jetzt einzelne Maßnahmen schon gelockert würden, passe all das nicht zum Bild, das sich die Fans des ältesten Open Airs im Landkreis von einem gelungenen Bockpalast machen.

Zudem sei das Areal sehr weitläufig, der Personalaufwand um ein vielfaches höher und letztlich bliebe es bei einer Maskenpflicht, zumindest für alle Helfer. Zudem käme das volle wirtschaftliche Risiko für das ehrenamtliche Orga-Team hinzu, sagt Eicke. Niemand wisse, ob eine drohende vierte Welle schon im Spätsommer einsetze. Die Gefahr, Kosten zu verursachen, ohne Einnahmen erzielen zu können, sei nicht zu kalkulieren. Allerdings liefen hinter den Kulissen schon die Vorbereitungen für eine Neuauflage im nächsten Jahr am 20. August 2022. Da soll es dann wirklich, endlich wieder losgehen.