Bogensport: Paape sticht aus SCW Quartett heraus

Schiesssport Von Extern | am Di., 27.07.2021 - 15:18

TRIER/ CELLE. Vier Wietzenbrucher bei Deutscher Meisterschaft im Feldbogenschießen. Angeführt vom frischgebackenen Landesverbandsmeister 3D Ulrich Paape, nahmen am Sonntag vier Blankbogner des SC Wietzenbruch an den ersten Deutschen Meisterschaften des Jahres im Bogensport teil.

In Trier galt es, die Titelträger in der WA Feldbogenrunde zu ermitteln. Die klar beste Leistung des „Rot-Blauen“ Quartetts zeigte dabei Ulrich Paape (287 Ringe) mit Rang sechs in der Masterklasse. Nur neun Ringe fehlten dem Hambührener am Ende zu Bronze. Auf dem anspruchsvollen, vierundzwanzig Schießstände umfassenden Parcours kamen seine Vereinskameraden Dieter Fröhlich (224) und Teja Müller (183) auf die Plätze 28. und 39. Letztmalig als Jugendlicher an der Deutschen Meisterschaft Feldbogen teilgenommen, kam Nico Müller (143) bei seinem Debüt in der Herrenklasse als 23. ins Ziel.

Text/Foto: Andreas Hehenberger