CELLE. „In Celle lebe ich gern!“ und „Ich möchte anderen interessant und lebendig etwas über Celle erzählen können“. Das sind die besten Voraussetzungen, um BotschafterIn für die Stadt zu werden. Am Freitag, 6. September, läuft an der Volkshochschule (vhs) Celle, Trift 20, ein Lehrgang an, der sich an alle richtet, die sich intensiver mit Geschichte und Kultur Celles und des Celler Landes beschäftigen wollen. Interessierte beschäftigen sich mit:

– der Altstadt Celle in all ihren Facetten

– dem Schloss und der Residenzgeschichte

– den Celler Museen, Bieneninstitut und andere Institutionen

– unterschiedlichen Celler Persönlichkeiten

– Religion und Kirche in Celle

– Besonderheiten aus dem Barock bis zum Bauhaus: die modernen Schätze Celles

– und die nähere Umgebung wird ebenfalls miteinbezogen.

Eine Tätigkeit als „Botschafter für Celle“ als Gästeführer kann daraus folgen – muss aber nicht. In Kooperation mit der Gästeführergilde und der CTM (Celle Tourismus Marketing GmbH) ist eine abgestimmte Qualifizierung entstanden. Die vhs Celle verteilt die hierfür erforderlichen ca 150 Unterrichteinheiten auf zwei Lehrgangs-Semester auf. Neben den historischen Themen werden dabei die Rolle, die Aufgaben und das Auftreten des Gästeführers sowie das Sprechen mittels eines Sprechtrainings vermittelt. Voraussetzung: Die Fähigkeit, dem Lehrgangsgeschehen auf Deutsch folgen zu können, wird erwartet.

Die Unterrichtszeiten sind berufsbegleitend möglich und liegen am Freitag, Dienstag und dem ein oder anderen Sonntag. Unter www.vhs-celle.de, Kursnummer CE0600 sind alle Termine einsehbar. Eine Anmeldung kann dort ebenfalls geschehen. Weitere Information und Beratung: Liliane Steinke, Telefon (05141) 92 98-22 oder per Mail an l.steinke@vhs-celle.de

 





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.