Brandfloh und Jugendflamme: 98 Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren erfolgreich bei Prüfungen

LANGLINGEN. Am 24. August 2019 wurden die Abnahmen der Jugendflammen 2 und 3, sowie des "Brandflohs" der Kreisjugendfeuerwehr auf dem Langlinger Dorfplatz durchgeführt. Kreisjugendfeuerwehrwartin Sarah Jacobi freute sich, dass insgesamt 98 Kinder- und Jugendfeuerwehrmitglieder ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellten und mit ihren Betreuern und Jugendwarten nach Langlingen angereist waren. Nachdem alle ihre Aufgaben absolviert hatten, beispielsweise das Thema „Schlauch- und Gerätekunde“ erörtert, die Bedienung eines Unterflurhydranten und den Aufbau eines improvisierten Wasserwerfers oder einen Schaumangriff vorbereitet und eine Bockleiter aufgebaut hatten, konnten die Punkte ausgewertet werden.

Für den Erwerb des Brandflohs mussten die Mitglieder der anwesenden Kinderfeuerwehren unter anderem Fragen zum Notruf und rund um das Thema „Brandschutzerziehung“ beantworten und eine Teamaufgabe absolvieren. Die anwesenden Stadt- und Gemeindejugendfeuerwehrwarte konnten anschließend allen Teilnehmenden einen sehr guten Ausbildungsstand bestätigten. Kreisjugendfeuerwehrwartin Jacobi, der stellvertretende Kreisbrandmeister Dirk Heindorff und der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Flotwedel Cord Krüger gratulierten allen angetretenen Kinder- und Jugendfeuerwehrmitgliedern zum Erhalt der Jugendflammen der zweiten und dritten Stufe sowie zum Brandfloh.  Der stellvertretende Kreisbrandmeister zeigte sich erfreut über die rege Teilnahme und bedankte sich für die engagierte Arbeit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmern und ihren Betreuern aus dem gesamten Landkreis Celle.



Text: Marcel Neumann