WARSCHAU. Bei dem hochkarätigen Turnier in Warschau, wo 1822 Judoka aus 31 Nationen an den Start gingen, erkämpfte sich Michelle Käckenmeister gleich 2 Bronzene Medaillen.

Am ersten Wettkampftag erkämpfte sie Bronze in der U17 -40 Kg. Am folgenden Sonntag erreichte sie ebenfalls Platz 3 in der U20 -44kg, eine Gewichtsklasse höher.

Im Anschluss zu den Warschau Open, den beiden Tuniertagen, welche zwei Bronzemedaillen sowie sehr gute Kämpfe hervorbrachten, schwitzten die Nienhägener gemeinsam mit den Osnabrückern beim internationalen Trainingscamp noch einmal kräftig. Es konnte hier nun direkt an den individuellen Schwächen gearbeitet werden. „Außerdem hinterließen die zahlreichen Randoris ihre Spuren! Doch nur Blut, Schweiß, Tränen und eine tolle Trainingsgruppe machen uns stärker! Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten Herausforderungen und arbeiten weiter hart an uns“, so die Judoka.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.