Bronze für Sina Maria Stumpf bei Deutschen Indoor-Rowing Meisterschaften

ESSEN/CELLE. Die 23. Deutsche Indoor-Rowing Meisterschaft fand am vergangenen Sonntag in Essen-Kettwig statt. 845 Ruderinnen und Ruderer aus 104 Vereinen aus dem ganzen Bundesgebiet kämpften auf ihren Ruderergometern um die Meistertitel. Zunächst mussten am Vormittag in den Vorentscheidungen aus den zum Teil riesigen Starterfeldern die besten zehn Athleten für das Finale ermittelt werden. Nach der Eröffnungsfeier der
Finalentscheidungen ging es dann im "Hexenkessel von Kettwig" unter Scheinwerferlicht und untermalt mit lauter Musik um Bronze, Silber und Gold.

Für den Ruderclub Ernestinum-Hölty Celle ging Sina Maria Stumpf im Rennen der leichten B-Juniorinnen an den Start. Im Vorlauf starteten 32 Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren. Nach der Qualifikation für das Finale lag Sina auf der 1500 m langen Strecke lange in Führung. 200 Meter vor dem Ziel wurde sie dann aber doch noch von zwei Mitstreiterinnen überholt und kam mit einem dritten Platz ins Ziel.