CELLE. Wie die Polizei erst heute mitteilt, kam es bereits Montag vergangener Woche, am 10.04.2017, gegen 10:20 Uhr zu einer Attacke auf zwei Frauen in Westercelle.

Die beiden 74 und 75 Jahre alten Frauen waren mit ihren Nordic-Walking Stöcken auf einem asphaltierten Verbindungsweg zwischen Wilhelm-Hasselmann-Straße und Bennebosteler Straße, Richtung Hof Wietfeldt, unterwegs.
Auf einer Bank am Wegesrand habe ein Mann gesessen, der ein Fahrrad neben sich stehen hatte, und fragte die beiden Sportlerinnen nach der Uhrzeit. Nach einem kurzen Gespräch mit ihm hätten die Frauen ihren Weg fortgesetzt, als der Mann unvermittelt von hinten mit seinem Fahrrad in die ahnungslosen Opfer hineingefahrensei, so dass diese zu Fall kamen. Als eine der beiden Frauen wieder auf die Beine kam, sei der Täter vom Rad gestiegen und habe ihr mit der Faust mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Die zweite Frau habe zwischenzeitlich aufstehen können und versuchte, den Angriff auf ihre Begleiterin mit ihren Nordic-Walking Stöcken abzuwehren. Nachdem der Schläger ihr die Stöcke entrissen und weggeworfen hatte, sei er auf sein Rad gestiegen und geflüchtet. Beide Opfer erlitten erhebliche Prellungen an Gesicht und Körper.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
20 – 25 Jahre alt,
ca. 180 cm groß,
schlank, sportlich-athletische Figur,
mittelblonde, mittellange Haare.
Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Hose und einem grauen Kapuzenpullover, wobei der Rand der Kapuze gelb-orange abgesetzt war. Der Mann sprach ohne Akzent. Er führte ein dunkles Herrenfahrrad mit sich.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle gab und es nicht zu einer Anzeigenerstattung kam. Die Motivlage ist bisher unbekannt.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Celle unter der Telefonnummer 05141-277 215 zu melden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.