CELLE. Das Celler Solidaritätskomitee für Afrin lädt zu einer Buchvorstellung. Am Donnerstag, 4. April, um 19 Uhr wird im Schwanenhaus (Herzogin-Eleonore-Allee 3 B (Französischer Garten) die deutsche Übersetzung
des zweiten Bandes von Abdullah Öcalan „Manifest der demokratischen Zivilisation“ vorgestellt.

Dazu teilen die Veranstalter mit: „Das Werk ‚Die Kapitalistische Zivilisation – Unmaskierte Götter und
nackte Könige‘ ist derzeit auf der Leipziger Buchmesse zu sehen. Der Übersetzer, Reimar Heider, wird eine Einführung in den zweiten Band geben und diesen in Bezug zur aktuellen Situation setzen. Abdullah Öcalan gilt als Philosoph und wichtigster politischer Repräsentant der kurdischen Freiheitsbewegung und sitzt seit 1999 im türkischen Gefängnis. Der Hungerstreik, der Ende November 2018 von Leyla Güven begonnen wurde und dem sich inzwischen über 7000 Gefangene angeschlossen haben, fordert die Aufhebung seiner Isolationshaft und die Aufnahme von Friedensgesprächen seitens der Türkei.

Abdullah Öcalan hat von 2007-2010 im Gefängnis das fünfbändige Werk „Manifest der demokratischen Zivilisation“ geschrieben, wovon Reimar Heider nun die ersten beiden Teile vorstellen wird. Die Bücher bieten eine umfassende Analyse der Geschichte der Zivilisation. Dabei werden die zwei Stränge der demokratischen
Zivilisation und der staatlichen Zivilisation beschrieben, die parallel zueinander existieren. Die Staaten und Klassen, Herrschaft und Unterdrückung sind Bestandteile der staatlichen Zivilisation, während demokratische und revolutionäre Kräfte Teil der demokratischen Zivilisation sind.“

Der Eintritt ist frei.
Zeit: Donnerstag, der 4. April 2019 um 19 Uhr
Ort: Schwanenhaus, Herzogin-Eleonore-Allee 3 B (Französischer Garten), 29221 Celle



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.