Bürgerdialog am 18. Januar: "Ist das Christentum gefährdet?"

Von Redaktion | am Mi., 13.01.2016 - 18:21

CELLE. Auch im neuen Jahr setzt Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende die Reihe der städtischen Bürgerdialoge rund um die aktuelle Flüchtlingssituation fort. Am kommenden Montag, 18. Januar, sind Vertreter der Ökumene von 19 bis 21 Uhr zu Gast in der Alten Exerzierhalle am Neuen Rathaus. Das Podiumsgespräch dreht sich diesmal um das Thema „Kirche und Zuwanderung – Ist das Christentum gefährdet?“.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit mit Kirchenvertretern und dem Oberbürgermeister in den Dialog zu treten.