ADELHEIDSDORF. Die Bürgerinitiative Adelheidsdorf, die sich gegen den bisher geplanten Verlauf der Stromtrasse SuedLink durch ihr Dorf engagiert, hat sich jetzt in einem Brief an den Minister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, gewandt. Das Schreiben, das eine Einladung beinhaltet hat folgenden Inhalt:

Sehr geehrter Herr Minister Altmaier!

Zunächst beglückwünschen wir Sie zu Ihrem Ministeramt und wünschen Ihnen alles Gute für Ihre  bevorstehenden Aufgaben, so dass für alle Seiten verträgliche Lösungen gefunden werden können.

Wir leben hier in einem kleinen Dorf im Norden Deutschlands (in der Nähe von Celle/Hannover) und die Stromtrasse SuedLink könnte bei uns direkt zwischen zwei Wohnstraßen entlanglaufen. Wir haben Bedenken und machen uns Sorgen wegen möglicher gesundheitlicher Risiken, möglichen Wertverfalls unserer Grundstücke und Immobilien und möglicher ökologischer Risiken und haben deshalb eine Bürgerinitiative gegründet, die BI Adelheidsdorfer Bürger/innen gegen SuedLink: www. adelheidsdorfgegensuedlink.de

Die ZDF-Dokumentation am 20.5. um 16.30 Uhr in der Sendereihe planet e wird u.a. auch über unsere Situation mit SuedLink hier berichten. Wir sind in Kontakt mit TenneT und der Bundesnetzagentur und suchen das sachliche Gespräch. Gern würden wir Sie hier begrüßen, bitte kommen Sie nach Adelheidsdorf, wir laden Sie herzlich ein. Wann können Sie zu uns kommen, um sich die problematische Trassenführung hier anzusehen?

Wir begrüßen es sehr, dass Sie am 22. März 2018 per Regierungserklärung sagten, dass Sie alle problematischen Leitungen persönlich im ersten Halbjahr Ihrer Amtszeit besuchen wollen. Es ist wirklich eine gute Idee, dass Sie damit den direkten Kontakt zu den betroffenen Bürgern/innen herstellen. Wir lehnen einen Trassenverlauf von SuedLink durch unser Dorf ab. Unser Dorf wird bereits von Bahntrassen durchschnitten und im Zusammenhang mit der Alpha E Variante werden ca. 214 und mehr Güterzüge pro Tag hier durchfahren. Junge Familien, die vor kurzem hierher gezogen sind, sagen uns, hätten sie von Suedlink gewusst, wären sie nie hierher gezogen. Welche Zukunft hat unser Dorf dann noch?

Viele freundliche Grüße von den Adelheidsdorfer Bürger/innen gegen Suedlink

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.