Bürgermeisterkandidat lud zu Unternehmerstammtisch: Weg zu weiterhin starkem Wirtschaftsstandort diskutiert

Politik Von Redaktion | am Fr., 07.06.2019 - 11:33

HAMBÜHREN. Im Rahmen seiner „Zuhör-Tour“ und als Abschlussveranstaltung seines öffentlichen Wahlkampfes vor der Stichwahl am 16. Juni, organisierte der parteilose Bürgermeisterkandidat Carsten Kranz am Mittwoch im Lokal „La Villa“ den ersten „Hambührener Unternehmerstammtisch“. Ziel war, ein neues Kapitel der aktiven Wirtschaftsförderung in Hambühren aufzuschlagen.

Im Falle seiner Wahl zum Bürgermeister werde es regelmäßig Treffen mit der heimischen Wirtschaft geben, um sich gegenseitig zu unterstützen, Networking zu betreiben, Veranstaltungen zu planen und durch einen konstruktiven Austausch zwischen Unternehmen, Verwaltung und Politik die besten Rahmenbedingungen für einen starken Wirtschaftsstandort Hambühren zu schaffen, kündigt Kranz an. An diesem Abend hatten sich 17 Teilnehmer aus Gastronomiebetrieben, verschiedenen Dienstleistungsunternehmen, Industrie und Politik zusammen gefunden, um sich untereinander vorzustellen, sich kennenzulernen und ihre jeweiligen persönlichen Vorstellungen von einer gewerbefreundlichen Verwaltung und den Weg zu einem weiterhin starken Wirtschaftsstandort zu diskutieren. Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig, dass man dieses zwanglose, gesellige und informative Format in Hambühren etablieren müsse und die Teilnehmerzahl beim nächsten Treffen noch deutlich zu steigern sein sollte. Einhelliges Fazit der Teilnehmer: Von einer starken Kooperation zwischen Gemeindeverwaltung, Politik und Wirtschaft profitieren am Ende alle Einwohner Hambührens.