Bürgermeisterkandidat Peter Witting will Gymnasium in der ehemaligen OBS Hambühren

Miniaturbild
HAMBÜHREN. Zur aktuellen Debatte um ein gymnasiales Angebot im Celler Westkreis nimmt der parteilose Bürgermeisterkandidat für Hambühren, Peter Witting, wie folgt Stellung:

"Seit geraumer Zeit stellt sich die Frage, wo ist noch Platz, um auf die steigenden Schülerzahlen an den Gymnasien in Celle zu reagieren? In dem Jahr 2020/2021 wird der erste G9-Jahrgang sein Abitur ablegen und dann muss für genügend Räumlichkeiten gesorgt sein. Nachdem bereits einige Möglichkeiten diskutiert und aufgezeigt wurden, sind unter anderem die Erweiterung bzw. ein Anbau am HBG, die Kooperation der IGS mit dem HBG zu einer gemeinsamen Einrichtung einer Oberstufe, eine Außenstelle des HBG in die Räumlichkeiten der BBS III an die Bahnhofstraße zu verlegen und aber auch der Bau eines weiteren Gymnasiums im Westkreis (Winsen) im Gespräch.

Diese aufgezeigten Möglichkeiten helfen allen Beteiligten und vor allem den betroffenen Schülern und Eltern aber nur bedingt, denn bis zur Umsetzung einer dieser Maßnahmen und der eigentlichen Nutzung darf man von einer Zeitspanne von mindestens drei bis fünf Jahren ausgehen und egal in welche Richtung es gehen wird, es kostet Geld, was der Landkreis Celle - als Schulträger - nicht hat!

Der Landkreis Celle hat im Westkreis eine leerstehende Schule stehen. Die ehemalige Haupt- und Realschule in Hambühren wurde erst kurz vor der Schließung im Sommer 2015 renoviert bzw. auf den neuesten Stand gebracht (u. a. Chemie-, Bio- und Werkraum). Die Substanz des Gebäudes ist im besten Zustand, eine Mensa ist ebenso vorhanden wie eigene Lehr-Küchen und eine Sporthalle. Ein Sportplatz ist in unmittelbarer Nähe an der Grundschule Oldau vorhanden." Hier könnte man aus Sicht des unabhängige Bürgermeisterkandidaten ein Gymnasium einrichten. Seit der offiziellen Kandidatur als Bürgermeister im August 2018 wirbt Witting eigenen Angaben zufolge immer wieder für eine Nutzung der Schule in Hambühren als weiterführende Schule.

Weitere Infos: www.peterwitting-hambuehren.de