BUND pflegt Streubobstwiese

Umwelt Von Extern | am Mi., 04.03.2020 - 12:52

CELLE. Die BUND-Kreisgruppe lädt zu zwei Seminaren auf der Streuobstwiese im Neustädter Holz (an der Aller: hinter der ehemaligen „Schäferei“). Kürzlich hat die BUND-Kreisgruppe die Streuobstwiese gekauft, um diesen Lebensraum zu erhalten. Im Laufe der letzten elf Jahre wurden die fast 50 Obstbäume durch jährlich zweimaligen Schnitt „erzogen“ und haben gesunde Früchte getragen. Kürzlich hat eine fleißige Arbeitsgruppe einen Verjüngungsschnitt bei den vor 25 Jahren gepflanzten Obstbäumen durchgeführt  -  nun wollen sie sehen, was beim sogenannten „Winterschnitt“ (als Wachstumsanreiz) noch nachgearbeitet werden muss.

Am 7.3.2020, 9.30 Uhr ist der Treffpunkt am Parkplatz an der B214 (ca. 300 m nach Ortsausgang Richtung Hambühren, linke Straßenseite). Eventuelle Rückfragen unter Tel.: 05141-2051663.

Am 14.3.2020 sollen dann einige Jungbäume nachgepflanzt werden. Auch zu diesem Vormittag sind helfende Hände willkommen.