Bundesverdienstkreuz für Arved von Moller

Gesellschaft Von Redaktion | am Fr., 26.03.2021 - 16:39

CELLE. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dem Celler Arved von Moller das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Damit würdigt er sein mehr als 20 Jahre währendes Engagement im sozialen Bereich. Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge hat heute das Ehrenzeichen und die Urkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Alten Rathaus an den Geehrten überreicht und ließ dabei die Stationen seines Lebens Revue passieren.

Geboren wurde Ared von Moller 1943, er ist verheiratet und hat drei Kinder. Gewürdigt wurde sein Engagement in folgenden Berichen:   

Seit 2006
Vorsitzender des Vorstandes der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Neuenhäusen. Dort hat er sich insbesondere um die Weiterentwicklung diakonischer und kirchlicher Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen bemüht. Außerdem unterstützt von Moller maßgelblich die Organisation von Kulturveranstaltungen der Gemeinde.
2011
Unterstützung der Gründung der Evangelischen Stiftung Neuenhäusen – seitdem Kuratoriumsmitglied. Zweck der Stiftung: Unterstützung und Förderung von eigenständiger und lebendiger kirchlicher sowie seelsorgerischer und diakonischer Arbeit in der Kirchengemeinde Neuenhäusen. Weiterhin ist von Moller Mitglied des Kirchenkreistages des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Celle und seit 2015 Mitglied im Bauausschuss. Dort hat er verschiedene Baumaßnahmen beratend begleitet.
Seit 2012
Vorstandmitglied des Vereins Der Anker – Celler Verein für psychosoziale Arbeit e. V.  Dabei setzt sich Arved von Moller für die Betreuung chronisch psychisch erkrankter Menschen und bei organisatorischen Aufgaben ein. Vereinszweck: Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und Wohlfahrtswesens.
Seit 2013 (vorher 20 Jahre als Berater)
Vorsitzender der Lebenshilfe Celle e.V. Zuvor über 20 Jahre beratend für den Verein tätig.  Vereinszweck: Förderung der Hilfe für Menschen mit Behinderung (Eingliederungshilfe), der Jugend- und Altenhilfe, des Wohlfahrtswesens sowie die selbstlose Unterstützung von Personen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Zudem ist Herr von Moller in Personalunion Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und des Verwaltungsrates der Lebenshilfe gGmbH.
Seit 2014
Kraft seines Vorsitzes der Lebenshilfe e. V. ist der Geehrte Vorsitzender der Otto Pohl-Stiftung. Zweck der Stiftung: Förderung geistig und mehrfach beeinträchtigter Menschen in den von der Lebenshilfe Celle e. V. unterhaltenen Einrichtungen und bei den von ihr durchgeführten Eingliederungsmaßnahmen. 
 

...