Am kommenden Dienstag will das Agrarbündnis Niedersachsen den Landtag in Hannover „umzingeln“ und seine agrarpolitischen Forderungen an die neue Landesregierung mit einem deutlichen Symbol – eine neue agrarpolitische Landkarte mit Forderungen an die neue Landesregierung – unterstützen. Dazu erklärt Wolfgang Weuster von der BI FLotwedel (ungekürzt und unkommentiert):

„Bürger und Bauern Hand in Hand für eine neue, faire Agrarpolitik in Niedersachsen.
Wir fordern:
• artgerechte Tierhaltung
• faire Preise und Marktregeln
• soziale Arbeitsbedingungen in der Ernährungsbranche
• Mindesteinkommen, damit sich alle faire Lebensmittel leisten
können
• Stärkung des Ökolandbaus
• Klima- und umweltverträgliche Landwirtschaft
• Vielfalt statt Monokulturen
• bäuerliche und ökologische EU-Agrarreform
• gentechnikfreie Saatgut- und Lebensmittelerzeugung
• Solidarität mit den Kleinbauern in Afrika, Asien und
Lateinamerika

Treffpunkt: Dienstag, 8. Januar 2012, vor dem Landtag in Hannover
Start und letzte Vorbereitungen: 17:00 Uhr.
Dauer: insgesamt max. 1,5 Stunden

Kommentare sind geschlossen.