C-Mädchen des MTV Eintracht Celle siegen bei Saison-Abschlussturnier

OLDENBURG/CELLE. Am vergangenen Wochenende fuhren die C-Mannschaften des MTV Eintracht Celle zum Saison-Abschlussturnier nach Oldenburg. Die C-Mädchen konnten mit der gesamten Mannschaft teilnehmen, die C-Knaben waren nicht vollständig anwesend. Für die Mädchen startete am Samstag das Turnier von Beginn an erfolgreich. Die Mannschaft konnte durch ein schönes Zusammenspiel und gute Spielkombinationen klare Siege gegen den Moerser TV, DTV Hannover und Düsseldorfer HC erzielen.

Am Sonntag starteten die Mädchen ins letzte Gruppenspiel gegen CfL Berlin zunächst etwas unkonzentriert. Jedoch konnten sie über gute Strategien und Kampfgeist wieder ins Spiel finden und gewannen auch dieses Spiel. Als Gruppensieger mussten sie sich im Finale dem Gastgeber Oldenburg stellen. Das Finale war ein spannendes und ausgeglichenes Spiel, von der ersten bis zur letzten Minute. Da während der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden konnten, folgte ein spannender Penalty-Krimi. Nach 13 geschossenen Penaltys und blanken Nerven war das Glück auf der Seite des MTV Eintracht Celle – die C-Mädchen sind Turniersieger!

Die C-Knaben des MTV Eintracht Celle starteten am Samstag mit zwei Niederlagen gegen Kiel und Lübeck ins Turnier. Jedoch ließen sie sich davon nicht ausbremsen und steigerten von Spiel zu Spiel ihre Leistungen, so dass es beim letzten Spiel den Hamburger SV gegen aufgrund guter kämpferischer Leistung beim Unentschieden blieb.

Sonntag fand sich das Team wesentlich besser zurecht; Positionen wurden besser eingehalten und die Spieler kamen über einen starken Kampfgeist gut als Mannschaft zusammen. Als Belohnung für die gesteigerten Leistungen konnten sie in zwei Spiele Oldenburg bezwingen und erreichten insgesamt den neunten Platz. Somit ist für beide Mannschaften die Hallensaison 2018/19 erfolgreich beendet. Ab April starten die neu formierten Mannschaften auf dem Hockeyplatz und freuen sich auf zahlreiche neue Spieler.