Carola Rackete als Ehrenbürgerin der Stadt Celle? - "Die Partei" stellt Antrag

Politik Von Redaktion | am Do., 08.08.2019 - 21:11

CELLE. Einen Antrag auf Ernennung von Seawatch3-Kapitänin Carola Rackete zur Ehrenbürgerin der Stadt Celle hat "Die Partei" gestern an Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge übermittelt. Der Antrag sei bereits in das städtische Verwaltungssystem ALLRIS aufgenommen worden, teilt Dirk Gerlach, Ratsherr, Vorsitzender von "Die Partei" Celle und Mitglied der Fraktion "Grüne/WG/Partei mit.

Den Vorschlag begründet "Die Partei" in ihrem Antrag wie folgt:

"Frau Carola Rackete hat als Kapitänin der SEAWATCH3 mehreren Bootsflüchtlingen im Meer vor Libyen das Leben gerettet und sie in einen sicheren Hafen auf das europäische Festland überführt. Entgegen sämtlicher politischer Widerstände hat sie sich außerordentlich für eine humanitäre Lösung, sowohl mit dieser Aktion, als auch durch ihre weiteren Statements hierzu, eingesetzt.
In Zeiten wie diesen ist es unbedingt erforderlich, Menschen wie Frau Rackete öffentlich zu würdigen, städtische und kommunale Solidarität zu bekunden, und damit auch ein klares Signal an die politisch Verantwortlichen der unmenschlichen Zustände an den europäischen Außengrenzen zu senden.

Umso mehr Anerkennung und Würdigung solchen mutigen jungen Menschen widerfährt, desto schwieriger dürfte es langfristig werden, dass sich der öffentliche Diskurs, insbesondere in den sog. "sozialen Medien", gegen sie wendet. Zudem dient es auch der klaren Positionierung der Stadt Celle, sich gegenüber vermeintlich "besorgten Bürger*innen" in Stellung zu bringen, die in der öffentlichen Medienlandschaft Stimmung gegen Frau Rackete machen und sich teilweise rassistisch über die von ihr an Land gebrachten Flüchtlinge (bzw. Flüchtlinge generell) öffentlich äußern."