CELLE. Nach 13 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Lobetalarbeit scheidet Carsten Bräumer zum 31.12.2017 aus seiner Aufgabe als Vorstand des Lobetalarbeit e.V. und der Stiftung Lobetalarbeit aus. Das teilten heute Aufsichtsrat und Vorstand des Lobetalarbeit e.V. in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Aufsichtsrat und Vorstand hätten sich auf die Auflösung des Vertrages zum Jahresende 2017 verständigt, da Herr Bräumer sich noch einmal neuen beruflichen Herausforderungen an anderem Ort stellen möchte. Weiter heißt es in der Erklärung: „Der Aufsichtsrat dankt Carsten Bräumer für die erfolgreiche Arbeit in den zurückliegenden 13 Jahren, in denen sich die Lobetalarbeit unter seiner Führung ständig weiterentwickelt hat und sich so heute als modernes und weit über die Stadtgrenzen von Celle hinaus bekanntes Diakonisches Unternehmen zeigt. Das Zusammenspiel von zeitgemäßer christlicher Profilierung als Diakonisches Unternehmen, konzeptioneller Vorreiterrolle in den verschiedenen Arbeitsfeldern und modernem Management waren über die gesamte Zeit das besondere Anliegen, das Carsten Bräumer in seinem Leitungshandeln erfolgreich umgesetzt hat.“

In der Folge des Ausscheidens von Carsten Bräumer aus der Funktion als Alleinvorstand des Unternehmensverbundes plant die Lobetalarbeit die Veränderung der Leitungsstruktur hin zu einem zweiköpfigen Vorstand, in dem die Aufgaben des Theologischen und des Kaufmännischen Vorstandes auf zwei Personen verteilt werden. Die Lobetalarbeit reagiere mit dieser Veränderung auf die immer weiter steigenden Herausforderungen der Weiterentwicklung im Markt der sozialen Arbeit.

Als Maßnahme der Kontinuität und der Fortsetzung des eingeschlagenen erfolgreichen Weges der letzten 13 Jahre übernimmt in einem ersten Schritt die bisherige Stellvertreterin des Vorstandes, Christine Petersen, die Aufgabe des Kaufmännischen Vorstandes. Die Stelle des neu zu besetzenden Theologischen Vorstandes wird zeitnah, Anfang November ausgeschrieben.
„Die Lobetalarbeit ist damit auch weiterhin allen Entwicklungsnotwendigkeiten in ihren verschiedenen Arbeitsfeldern gewachsen. Für eine erfolgreiche Fortsetzung des seit 70 Jahren bewährten Weges, ihren Kernauftrag, die Liebe Gottes mit Tat und Wort mit den Strukturen eines modernen Diakonischen Unternehmens weiterzugeben, sind nicht nur in der Vergan-genheit, sondern auch für die Zukunft alle Weichen gestellt“, heißt es in der Erklärung von Vorstand und Aufsichtsrat.

Carsten Bräumer wird sich im Rahmen der in Lobetal traditionellen Adventsgottesdienste am 06.12.2017 um 20:00 Uhr in der Kirche zum Guten Hirten in Celle und am 07.12.2017 um 19:30 Uhr in der Kapelle der Sieben Barmherzigkeiten in Stübeckshorn offiziell verabschieden. Dazu sind Bewohnerinnen und Bewohner der Lobetalarbeit ebenso wie die Haupt- und Ehrenamtlichen der Mitarbeiterschaft und Freunde der Lobetalarbeit herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Gottesdienste besteht jeweils noch die Möglichkeit eines Beisammenseins im Umfeld der Kirche.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.