„Soziokultur hält uns zusammen!“

Gesellschaft Von Anke Schlicht | am Fr., 18.12.2020 - 18:21

CELLE. Die Kultur liegt derzeit brach. Die Bundesregierung versucht mit Fördermitteln gegenzusteuern. Die CD-Kaserne gGmbH hat sich mit der Maßnahme „Soziokultur hält uns zusammen! Für die Region Celle in Coronazeiten“ bei dem milliardenschweren Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich des Bundes „NEUSTART KULTUR“ beworben und erhielt nun einen positiven Bescheid: 43.000 Euro stehen für soziokulturelle Projekte im Zeitrahmen bis Ende Juni 2021 zur Verfügung.

„Dank der Mittel sehen wir einen Lichtblick für diesen Bereich unserer Arbeit in der CD-Kaserne“, sagt der Geschäftsführer des Veranstaltungs- und Jugendzentrums, Kai Thomsen. Einen Teil der Mitarbeiter musste er aufgrund der Pandemie in Kurzarbeit schicken, darunter auch die für Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement zuständige, Steffi Fritzsche. Die Förderung von Seiten des Bundes macht es nun möglich, eine 30-Stunden-Stelle einzurichten, die mit Fritzsche besetzt werden wird. „Ich freue mich, diesen Arbeitsplatz ausfüllen zu dürfen“, meldet sich die langjährige Mitarbeiterin der CD-Kaserne zurück. Sie hat bereits mit einigen der zahlreichen und sehr unterschiedlichen Mieter und Nutzer des Kasernengeländes Kontakt aufgenommen. Noch ist das Konzept offen. Das Ziel besteht in der Wiederbelebung des soziokulturellen Lebens auf dem Gelände in kleinem Rahmen. Erste Schritte sind der Austausch und Abgleich aller aktuellen Aktivitäten und Pläne sowie das Vorhaben in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Steffi Fritzsche ist sich sicher: „Es werden kreative Ideen entwickelt werden, die trotz Corona umgesetzt werden können.“ Die Mittel seien vorhanden.

Im kommenden Jahr feiert die CD-Kaserne ihr 25-jähriges Jubiläum, am 4. Juli 2021 ist ein großes Sommerfest gemeinsam mit allen Akteuren auf dem Gelände geplant.