CDU im Flotwedel unterstützt Frank Böse als Bewerber für das Bürgermeisteramt

Politik Von Extern | am Fr., 18.06.2021 - 17:54

FLOTWEDEL. Im Rahmen der Mitgliederversammlung zur Listenaufstellung des CDU-Samtgemeindeverbandes Flotwedel warb Frank Böse, Fachbereichsleiter im Flotwedeler Rathaus, mit "klaren Vorstellungen" um die Unterstützung der CDU im Flotwedel, wie die Christdemokraten jetzt mitteilen. Aufbauend auf seine langjährige Erfahrung in der Verwaltung wolle er als Verwaltungschef neue Wege gehen.

Mit einer neuen digitalen Erreichbarkeit sollen die Angebote der Verwaltung bürgerfreundlicher werden. Eine Stärkung der Wirtschaftsförderung, der Naherholung und der Breitbandversorgung sehe Böse ebenso als die wichtigsten Aufgaben der Zukunft, wie auch nachhaltige Maßnahmen zum Klimaschutz. „Bürgernah, kompetent und verwaltungserfahren, so kennen wir Frank Böse“, sagte CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzender Ernst-Ingolf Angermann. "Er bringt genau das mit, was man braucht für eine erfolgreiche Verwaltungsführung“.  

Mit 100 Prozent Zustimmung steht die CDU im Flotwedel hinter Frank Böse als Einzelbewerber für das Bürgermeisteramt. „Ich freue mich über das großartige Votum. Es ist für mich Ansporn und Bestätigung zugleich. Ich möchte als Bürgermeister, gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern, die Samtgemeinde Flotwedel auf neuen Wegen entwickeln und gestalten“, sagte Frank Böse abschließend und erinnerte daran, dass auch seine Vorfahren bereits erfolgreich das Bürgermeisteramt in seiner Heimatgemeinde bekleidet hätten.

Foto: (von links) Jörn Schepelmann, Hans-Hinrik Berkhan, Frank Böse, Henning Witte, Ernst-Ingolf Angermann