CELLE. Nach dem Willen der CDU im Ortsrat Neustadt/Heese soll der Ortsteil Neustadt/Heese an Farbe gewinnen. So lautete zumindest der Vorschlag des Ortsratsmitgliedes Jannes Müller, der dem Ortsrat vergangene Woche seine ersten Ergebnisse präsentierte, wie man sich den zum Teil stark beschmierten Strom- und Verteilkästen der Telekom und der SVO entledigen könne. Der vom CDU-Mann eingebrachte Plan sieht vor, unter möglichst geringem Kapitaleinsatz in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen und Schulen die verunstalteten „grauen Kästen“ mit ansprechenden Motiven zu verschönern.

Jannes Müller erklärte dazu: „Der Ortsrat Neustadt/Heese hat dem Projekt bei der vergangenen Sitzung am Dienstag seinen Segen gegeben und damit den Weg für eine verbesserte Außendarstellung des Ortsteiles frei gemacht. In den vergangenen Wochen konnte ich zu verschiedenen potentiellen Akteuren in Kontakt treten und habe bereits einige Unterstützer finden können, prominentestes Beispiel ist in dem Zusammenhang sicherlich das Atelier 22.“

Bis zum Startschuss am 04. August 2017, der parallel zu einem Nachtflohmarkt auf dem Lauensteinplatz stattfinden wird, suchen die Organisatoren allerdings noch Interessierte, die mit Spraydosen oder auf andere Art und Weise an der Stadtteilverschönerung in der Neustadt/Heese mitwirken möchten. Wer also Lust hat kann sich mit Jannes Müller, der per Mail unter jannes.mueller@ju-celle.de erreichbar ist, in Verbindung setzen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.