"Celle steht auf" demonstriert weiter für "Wiederherstellung aller Grundrechte"

Gesellschaft Von Redaktion | am So., 21.03.2021 - 18:50

CELLE. Seit einigen Wochen unternimmt die Bürgerinitiative „Celle steht auf“ samstags einen "Spaziergang" durch die Celler Innenstadt, um „gemeinsam friedlich für Wahrheit und Freiheit“ einzustehen, wie sie mitteilt. "Wir sind Bürger der Stadt und des Landkreises Celle, Angestellte, Freiberufler, Mediziner, Pflegekräfte, Lehrer, Unternehmer, Handwerker, Beamte, Rentner, Eltern, Großeltern", teilt "Celle steht auf" in einer Selbstbeschreibung. Politische Neutralität und Unabhängigkeit seien ihr sehr wichtig, heißt es weiter in einer Pressemitteilung, in der die Ziele der Initiative wie folgt benannt werden:
• die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte, 
• die uneingeschränkte Selbstbestimmung über unseren Körper und unsere Gesundheit,
• das Beenden des Lockdowns und damit die vollständige Öffnung von Handel, Gastronomie,  Kultur und Dienstleistungsunternehmen 
• das Recht auf Bildung unserer Kinder im Klassenverband in geöffneten Schulen ohne  medizinische Untersuchungen und evidenzloser Hygienepläne 
• den eigenverantwortlichen Umgang mit älteren Familienangehörigen und Freunden
• eine wissenschaftsbasierte Anhörung verschiedenster Sachverständigen zur Durchbrechung  der medialen Angstkampagne 
• eine tiefgreifende und rechtsstaatliche Aufklärungsarbeit in Anlehnung an den Corona Ausschuss, zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit des staatlichen Handelns 
• Wir lehnen gewalttätiges und extremistisches Gedankengut und Verhalten ab.

Wegen einer Großveranstaltung in Kassel mit gleichen Zielen habe am vergangenen Samstag kein "Spaziergang" in Celle stattgefunden. Am kommenden Samstag, 27. März, lädt die Bürgerinitiative wieder ab 11 Uhr zum Treffpunkt am Schützenplatz (Hafenstraße), von wo aus es in die Innenstadt geht. 

Kontakt: cellestehtauf@web.de
Infos und Termine: Facebook: cellestehtauf, Telegram: cellestehtauf