Celler bauen Bauhaus: Mit 100.000 LEGO®-Steinen ins Jubiläum

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 01.05.2019 - 10:58

CELLE. Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums lässt die Stadt Celle "Farben und Formen sprechen". Unter dem Titel „Stein an Stein zum bauhaus“ hat sie, gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern und LEGO® ein Mosaik-Projekt ins Leben gerufen.

"Wer bei blau, rot und gelb nicht an die bauhaus-Architektur denkt, sondern sofort kleine Bausteine vor Augen hat, liegt genau richtig. Stein für Stein soll in mehreren Bau-Sessions ein überdimensional großes LEGO®-Mosaik aus insgesamt 384 16 mal 16 cm großen LEGO®-Platten und insgesamt fast 100.000 Ein mal eins-Steinchen entstehen. Aus roten, blauen, weißen und grauen Ein mal eins-Teilchen gestalten Groß und Klein ein fast vier mal drei Meter großes Gesamtkunstwerk", skizziert die Verwaltung das Projekt.

Nach altbewährter Malen-nach-Zahlen-Methode soll in unterschiedlichen Veranstaltungen aus insgesamt 98.606 Steinchen ein Celler LEGO®-Unikat entstehen. Von Mai bis Juli haben alle Celler die Chance, Teil des großen Ganzen zu werden: Die Auftaktveranstaltung ist am 5. Mai im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags von 13 Uhr bis 18 Uhr auf dem Großen Plan. Gemeinsam mit dem Partner Steineland Harz+Heide, der Sparkasse Celle und INcreare startet die Stadt die Form- und Farbsaison.

Jedes LEGO®-freudige Kind, das mitmachen will, erhält eine 16 mal 16 cm große Platte, auf die viele bunte oder einfarbige ein mal ein cm große Steinchen nach einer Vorlage gelegt werden. So entsteht Stück für Stück das überdimensionale Mosaik-bauhaus-Bild. An verschiedenen Folgeveranstaltungen bis Juli, unter anderem am 24. Mai auf dem Großen Plan, lädt die Stadt Familien wie Steine- und Bauhaus-Liebhaber ein, von 13 bis 16 Uhr in der Sparkasse fleißig LEGO®-Steine zu legen. Weitere Termine sind: 21. Juni beim Sommerfest der Paul-Klee-Schule von 14 Uhr bis 17 Uhr und am 28. Juni von 14.30 Uhr bis 18 Uhr beim St. Georg-Kindergarten Sommerfest.

Am 11. Juli soll das LEGO®-Mosaik-Projekt feierlich im Bomann-Museum abgeschlossen werden. Hier wird das Großbild erstmals komplett zu sehen sein. Mit Unterstützung der Zimmerei Holzwerk, die das Projekt mit einem Holzgerüst unterstützt, zeigt sich – Stein an Stein zum bauhaus – nun endlich das Gesamtbild in voller Pracht. In der Ehrenhalle des Bomann-Museums soll dann mit vereinten Kräften die vielen im Vorfeld bestückten Platten zu einem Gesamtkunstwerk zusammengefügt werden. Vier Wochen lang ist das bauhaus-Unikat öffentlich im Museum ausgestellt, bevor es einen festen, öffentlich zugänglichen Platz bekommt. Die LEGO®-Freunde von Steineland Harz+Heide haben bereits 2017 im Rahmen der Ausstellung „Floating Bricks“ die Elbphilharmonie und 2018 den Hamburger Michel aus über 98.000 Steinen zusammengebaut.

"Der Dank der Stadt Celle gilt allen Sponsoren, wie der Sparkasse Celle, Zimmerei Holzwerk, INcreare und dem Partner Steineland Harz+Heide und allen weiteren Kooperationspartnern, die eine Realisierung dieses Projektes möglich gemacht haben", heißt es abschließend von Seiten der Stadtverwaltung.