PARIS/CELLE. Seit Jahren besteht eine aktive Partnerschaft zur Brigade Sapeurs Pompiers de Paris. Die Berufsfeuerwehr in Paris, die dem Militär unterstellt ist, verantwortet auch den Brandschutz in der Partnerstadt Meudon, die seit 1953 mit der Stadt Celle enge Verbindungen hat. Regelmäßig treffen sich Feuerwehrleute aus beiden Städten um Erfahrungen in der Einsatztätigkeit und Einsatztaktik auszutauschen. In den letzten Tagen waren wieder Celler Feuerwehrleute in Meudon und informierten sich über die Entwicklungen der Brandschützer. Die Terroranschläge von Paris haben deutliche Spuren hinterlassen, die Risiken gerade auch für Feuerwehrleute sind erheblich gestiegen. Spezialeinheiten, die ein sicheres Vorgehen der Einsatzkräfte nach Anschlägen vorbereiten, sind aufgestellt worden und leider müssen dort auch Feuerwehrleute in bestimmten Situation Splitterschutzwesten tragen. Die dort vorhandene Technik und der Besuch der dortigen Feuerwehrakademie waren ebenso Schwerpunkte des viertägigen Besuches, wie die zentrale Notrufstelle der Feuerwehr Paris und die Besichtigung eines Hochhauses – aufgrund der jüngsten Erfahrungen beim Brand in London. „Die Kameraden der Wache der Feuerwehr Meudon kümmerten sich sehr engagiert um die Gäste aus Celle“, blickt Ortsbrandmeister Bernd Müller zurück.


Foto: Thomas Drösemeyer

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.